Ideen für Veränderung

"Wir lieben, was wir tun, weil jeder profitiert. Unternehmen, Kunden, Mitarbeiter."

Die Philosophie

 

Die Philosophie des Beratungsinstitutes für Veränderungskultur besteht darin, mit Organisationen und Ihren Menschen eine Kommunikationskultur und somit Verhaltenskultur zu erschaffen, mit der sie Veränderungen erfolgreich begegnen. 

Der Mensch steht insofern im Mittelpunkt unserer Beratung, da er das wichtigste Gut für jede Form von Unternehmen darstellt. Der positive Umgang mit Veränderung sorgt konsequent für Wertschätzung aller Stakeholder. 

Das Produkt des Beratungsinstitutes für Veränderungskultur ist in erster Linie ein Verhaltenskonzept, nach dem beide Gründer selber ihr gemeinsames Leben gestalten. Nur so ist es möglich, die Inhalte authentisch zu vermitteln und stets weiterzuentwickeln. 

Auf Basis dieser Einstellung gibt es folgende Unternehmensleitsätze, die für alle gegenwärtigen wie zukünftigen Mitarbeiter des Beratungsinstitut für Veränderungskultur Gültigkeit besitzen: 

 

  • Wir sind sowohl in unserer internen, als auch in unserer externen Kommunikation wertschätzend gegenüber dem Menschen 
  • Veränderung ist stets Teil unserer unternehmerischen und persönlichen Kommunikation 
  • Im Sinne der Unternehmensentwicklung gilt für bewusst initiierte Veränderungsprozesse eine akzeptierte und gewollte Fehlerkultur

Die Wissenschaft bestätigt die Sinnhaftigkeit dieser Idee:

Eine lernende Organisation ist eine „Organisation, in der die Menschen kontinuierlich die Fähigkeit entfalten, ihre wahren Ziele zu verwirklichen, in der neue Denkformen gefördert und gemeinsame Hoffnungen freigesetzt werden und in der Menschen lernen, miteinander zu lernen“ (Senge, P. 1998).

Ähnlich der Evolution sollen in einer lernenden Organisation alle Maßnahmen verstanden werden, die auf einen dauerhaften Veränderungsprozess des Unternehmens setzen, der eine permanente Anpassung an geänderte Umfeldbedingungen ermöglicht (Lauer, T. 2014).

 

Die Gedanken zur Lernenden Organisation führen direkt zur Unternehmenskultur, da der Erfolg jeglicher Wissensaktivitäten durch die in der Unternehmenskultur verankerte Kultur der Veränderung entschieden wird (Bormann, H.-W. 2002). 

 

Der Begriff der Unternehmenskultur ist äußerst komplex, entscheidet in einem Unternehmen aber maßgeblich über das Denken und Handeln der MitarbeiterInnen. Insofern muss ein hoher Anspruch an die Veränderungskultur gestellt werden, der darauf abzielt, eine Bereitschaft zum aktiven Mittragen des organisationalen Wandels zu erzeugen. Sie gilt als zentraler Faktor für den Erfolg oder Nichterfolg von ganzen Unternehmen und Projekten (Dierkes, M. 2003). 

Das Team

 

Beide Gesellschafter verfügen sowohl in der Selbst- als auch in der Fremdeinschätzung über einen hohen Anspruch an sich in Bezug auf

  • Integrität
  • Seriosität
  • Professionalität
  • angemessene Direktheit
  • Empathie bei der empfängerorientierten Informationsvermittlung 

im Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern. Darüberhinaus besitzen beide ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit.  Die kommunikativen Fähigkeiten von Markus Rußwurm in Verbindung mit der planerischen und strukturierten Arbeitsweise von Lisa Kalmeier ergänzen sich und ermöglichen es, die persönlichen Stärken des Einzelnen ausspielen zu können und sich gleichzeitig stets weiterzuentwickeln und Veränderung selbst zu erleben. 

Markus Rußwurm

 

Wer ist das?

Markus Rußwurm wurde im Juni 1977 in Lübeck geboren. Er ist stolzer Vater einer wunderbaren kleinen Tochter und seit jeher davon angetrieben, Menschen und Entwicklung voranzubringen. Darum gibt es diese Unternehmung.

Die nun schon zwanzig Jahre Berufsleben führten Ihn in jungen Jahren in die Selbstständigkeit und erst mit ca. 30 in die Bankbranche zurück. Bei den "Gelben" hat er seine Liebe zu Wertpapieren entdeckt und den "Roten" verdankt er seine Kernkompetenz Führung. Ca. sechs Jahre verbrachte er im Vertrieb und fünf Jahre im Bereich Personalentwicklung und Vertriebsmanagement. Stolz ist er dabei primär auf die Ergebnisse der entwickelten und geführten Kollegen, die durch die Bank ;-) Ihre Ziele erreichten. Die Leidenschaft für Vertrieb und gemeinsamen Erfolg (Kunde und Mitarbeiter) besteht bis heute.

Zuletzt war er verantwortlich für die Führungskräfteentwicklung und Vertriebskommunikation in der Ostseesparkasse. Im Rahmen dieser Tätigkeiten erhielt er die Freiheit aber auch Ergebnisverantwortung für die Strukturierung, Gestaltung und Durchführung verschiedener strategischer Projekte und Filialergebnisse. Diese Aufgabe war die prägendste, spannendste und dankbarste Aufgabe aufgrund der Themen- und Verantwortungsbreite, und im höchsten Maße motivierend. 

 

Für die Menschen, die sich darüber hinaus für Qualifikationen interessieren:

  • Master of Science Kommunikations- und Betriebspsychologie (FH Wien) 
  • Sparkassenbetriebswirt (Sparkassenakademie, Kiel)
  • Master Neurolinguistic Programming (Society of NLP)
  • Kommunikationstrainer (fresh academy, Feldafing)
  • Vertriebscoach (EQ Dynamics, München)
  • DISG Trainer (Wiley) 

 

Lisa Kalmeier

 

Wer ist die?

Lisa Kalmeier wurde im Dezember 1991 in Neubrandenburg geboren. 

Sie entwickelte und begleitete über drei Jahre in einer Regionalbank strategische Projekte zu Kundenberatungsprozessen im Privat- wie Firmenkundenbereich, Vermögensanlage sowie Private Banking.  In diesem Zusammenhang war sie hauptverantwortlich für die Strukturierung, Gestaltung, Umsetzung, Kommunikation und Sicherung der Nachhaltigkeit der Beratungsqualität in allen Vertriebsbereichen des Gesamthauses. "Eine Zeit für die ich unheimlich dankbar bin, da sie mir die Chance gab, direkt nach dem Studium eigenverantwortlich Erfahrungen in der Praxis zu sammeln." Durch ihre Ausbildungen bzw. beruflichen Erfahrungen verfügt sie über sehr gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, insbesondere im Bereich Marketing und Vertriebsmanagement und als Gestalterin von Unternehmensstrategieinhalten. "Die Übersetzung der Theorie in die Praxis bedeutet immer Veränderung für mich und die Empfänger meiner Arbeit. Unternehmen, Kunden und Mitarbeiter bei  dieser Aufgabe beratend zu begleiten, erfüllt mich mit aufrichtiger Freude." 

 

Ausbildung

  • Bachelor of Science Wirtschaftswissenschaften (Universität Rostock) 
  • Master of Science Dienstleistungsmanagement (Universität Rostock)